Logo angorakaninchen.info

Angora Home

Kaninchenkranheiten

Frühlingszeit = Impfzeit

Frühlingszeit=Impfzeit

FRÜHLINGSZEIT = IMPFZEIT

Mit dem Erwachen der Natur, Beginn des Frühlings fängt gleichzeitig auch wieder die Seuchenzeit (März/April/Anfang Mai - je nach Wetterlage bis Oktober) für unsere Kaninchen an. Myxomatose und RHD (RABBIT HAEMORRHAGIC DISEASE) sind die Schlagwörter, die jeden Kaninchenhalter aufhorchen lassen müssen. Es handelt sich hier um Viruserkrankungen, die immer wieder eine hohe Ausbreitungs- als auch Sterberate verzeichnen.

Mittlerweile gibt es gegen beide Krankheiten Impfstoffe und daher der dringende Appell an alle Kaninchenbesitzer: "Bitte lassen Sie Ihre Tiere unbedingt impfen!"
Dabei ist es völlig egal, ob Sie Kaninchenzüchter (mit vielen Kaninchen) oder lediglich Kaninchenhalter (nur wenige oder sogar nur ein Einzeltier) sind. Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob Ihre Tiere draussen leben, oder innen in Räumen gehalten werden; es ist nicht relevant, ob Sie ihren Tieren Freilauf im Garten oder beschränkt auf die Wohnung bzw. das Haus gewähren. Dem Risiko einer Infektion sind alle Kaninchen ausgesetzt!

Impft die Kaninchen!

Die Übertragungswege von Myxomatose und RHD sind mannigfaltig:

RHD

  • Tröpfcheninfektion über die Luft (aerogen)
  • über RHD erkrankte Kaninchen (Vorsicht bei Wildkaninchengästen am heimischen Gehege)
  • durch Personen (Kleidung, Hände, Schuhe) Futter jeglicher Art, Einstreu
  • blutsaugende Insekten, in erster Linie durch Mücken
    aber nennswert sind auch Kaninchenfloh, Zecke, Stechfliege, Milben, Läuse

MYXOMATOSE

  • blutsaugende Insekten, allen voran die Mücke,
    aber auch Kaninchenfloh, Zecke, Stechfliege, Milben, Läuse
  • Kontaktinfektion durch verseuchtes Grünfutter/Futter, durch Fliegen, durch Kontakt vom kranken zum gesunden Tier (auch hier, Vorsicht bei Besuch von Wildkaninchen am Gehege), durch den Menschen beim und nach dem Umgang mit erkrankten Tieren

Die RHD-Impfung hält ein Jahr vor, die Myxomatoseimpfung hingegen nur ein halbes Jahr. Es empfiehlt sich eine weitere Nachimpfung gegen Myxomatose im Herbst. Beide Impfungen sind kein hundertprozentiger Schutz gegen eine Erkrankung, aber sie sind das probate (angezeigte) Mittel zur Prophylaxe (Vorbeugung).

Lassen Sie sich von einer eventuellen Aussage Ihres Tierarztes, es sei schon seit einiger Zeit keine dieser Erkrankungen mehr vorgekommen, nicht beirren. Beide Viruserkrankungen sind dafür bekannt, dass sie eine zeitlang kaum zu tragen kommen, um dann einen regelrechten Seuchenzug zu starten. Das hängt von klimatischen Witterungen und die damit verbundene Insektenentwicklung, als auch noch von einigen anderen Faktoren ab.
Keiner dieser schweren Erkrankungen, die beide eine Mortalitätsrate (Sterblichkeitsrate) zwischen 80 und 100% besitzen, ist ausgerottet.

Beide Impfungen können kombiniert zusammen verabreicht werden. Voraussetzung ist allerdings ein gesundes, fittes Kaninchen. Die Wirksamkeit von Impfungen können durch schlechte Haltungsbedingungen, Kokzidien- oder Parasitenbefall und versteckte bakterielle Infektionen negativ beeinflusst werden. Auch bei älteren Kaninchen kann es zu einer ungenügenden Ausbildung der Abwehrstoffe kommen. Auch können die Impfungen bei chronisch erkrankten Tieren zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes führen. Besprechen Sie mit Ihrem Tierarzt die Impfwürdigkeit Ihrer/s Kaninchen/s.
Befürwortet er die Impfungen, trotz aller Eventualitäten, ziehen sie diese einfach auseinander. Lassen Sie zwischen den Impfungen 14 Tage bis drei Wochen vergehen. So muten Sie Ihrem angeschlagenen Langohr nicht zuviel zu und halten das Risiko so gering wie möglich. Eine Garantie, dass sich der Gesundheitszustand nicht verschlechtert, wird Ihnen kein Tierarzt geben; entscheiden Sie gemeinsam mit dem Veterinär nach einem ausführlichen Gespräch.

Handeln Sie verantwortungsbewusst, lassen Sie ihre Kaninchen impfen, denn Frühlingszeit ist Impfzeit! Allzeit Gesundheit für Sie und Ihre Tiere!

!!! Lesen Sie bitte ergänzend auch: RHD und Myxomatose !!!

 

[zurück]

A. H.-F. 03-2001
updated: 02.04.2004